Krankenhaus Spremberg

Erweiterung des Medizinischen Versorgungszentrums - Poliklinik Spremberg GmbH

Erweiterung des Medizinischen Versorgungszentrums - Poliklinik Spremberg GmbH  

Wir freuen uns, dass ab 01.10.2017 die erfahrene Spremberger Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe Frau Dr. med. Karin Heinig mit ihrem versierten Praxisteam in unserem Medizinischen Versorgungszentrum tätig sein wird.  Ab März 2017 wurden umfangreiche Modernisierungsarbeiten in den Räumlichkeiten des ehemaligen Kreißsaals vorgenommen. Die Patientinnen werden eine angenehme Wohlfühlatmosphäre vorfinden, wobei die besonderen Bedürfnisse der Tumorpatientinnen Berücksichtigung fanden. Die modernen und funktionellen Praxisräume bieten darüber hinaus beste Arbeits- und Therapiebedingungen für die angestellten Mitarbeiterinnen. Das Leistungsprofil des MVZ wird mit der Neueröffnung der gynäkologisch-onkologischen Praxis  weiter aufgewertet und die bestehende fachliche Zusammenarbeit mit der Abteilung Gynäkologie des Krankenhauses Spremberg  wird gefestigt.  

Dank der Unterstützung der Stadt Spremberg ist es gelungen, den alten Krankenhauseingang zu reaktivieren, so dass die Patientinnen die Praxis von Frau Dr. Heinig über die Karl-Marx-Str. / Ecke Fröbelstraße erreichen können.    

Dipl. Ing. Ök. Kathrin Möbius (MBA) Geschäftsführerin  


Förderverein feiert 20-jähriges Bestehen

Förderverein feiert 20-jähriges Bestehen

Auf Initiative des Betriebsrates wurde am 19.09.1997 der Förderverein des Krankenhauses Spremberg e.V. gegründet. Die Mehrzahl der Beschäftigten des Krankenhauses sowie Bürger der Stadt Spremberg schlossen sich der Idee der Gründungsmitglieder an. Der Verein zählt  heute 290 Mitglieder.  Nach seiner Gründung übernahm der Verein 51% der Anteile der Spremberger Krankenhausgesellschaft mbH und wurde damit zum Mehrheitsgesellschafter der Gesundheitseinrichtung. Die verbleibenden 49% der Gesellschafteranteile trägt die Stadt Spremberg. Dieses Trägermodell ist – unseres Wissens - in Deutschland einmalig. Die anfänglich gern als Experiment bezeichnete Form der mitarbeitergeführten Trägerschaft bewährt sich seit nunmehr zwei Jahrzehnten erfolgreich. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Mitgliedern des Fördervereines und bei der Stadt Spremberg für ihr Vertrauen in unsere gemeinsame Idee und für ihre aktive Unterstützung in den vergangenen zwanzig Jahren. Anlässlich des Jubiläums findet am Mittwoch, dem 20. September 2017, um 15:00 Uhr, eine Festveranstaltung in der Gaststätte/Hotel Georgenberg statt. Neben den Mitgliedern des Vereines werden zahlreiche Gäste erwartet: Der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Bundestags- und Landtagsabgeordnete, Vertreter des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, die Bürgermeisterin der Stadt Spremberg und viele mehr. 

Dipl.-Med. Sabine Manka

Vorstandsvorsitzende


Diabetes-Tag und Herbstlauf am 23. September 2017

 MG 5176 Bearbeitet

Diabetes-Tag und Herbstlauf am 23. September 2017

Am Sonnabend, den 23. September 2017 findet ab 10 Uhr der diesjährige Diabetes Tag im Spremberger Kanu-Bootshaus statt.

Es werden verschiedene Fachvorträge angeboten. Unsere Themen: Diabetes im Auge, Referent: Brian Fröhlich, Optometrist Diabetes und Ihr Recht im Alltag, Referentin: Anne Fritsch Backen mit Süßstoff am praktischen Beispiel und   Renommierte Firmen werden ihre Artikel und Dienstleistungen präsentieren.

Betroffene, Angehörige und interessierte Bürger sind ganz herzlich eingeladen.    Der Zugang in den Vortragsraum ist barrierefrei.  

Um 15 Uhr erfolgt der Startschuss für den 8. Spremberger Herbstlauf. Hier ist jeder willkommen – Kinder oder Erwachsene, mit oder ohne Diabetes. Es geht um 60 Minuten Fortbewegung – Laufen, Walken, Spazieren, mit Rollator, mit dem Rollstuhl oder mit dem Kinderwagen.  

463 Personen beteiligten sich 2016 am Herbstlauf, einer Gemeinschaftsveranstaltung des Kreissportbundes Spree-Neiße, der SG Einheit, der Krankenkasse Knappschaft und dem Krankenhaus Spremberg. Das war Teilnehmerrekord!    

Simone Vatter

Fachärztin für Innere Medizin

Diabetologin und Ernährungsmedizinerin  


Pflegekurs im Krankenhaus

Pflegekurs im Krankenhaus

Pflege in Familien fördern – ein Angebot des Krankenhauses Spremberg in Kooperation mit der AOK Nordost.  
Der nächste Pflegekurs findet am 26. und 27. August 2017 statt.  

Der Kurs ist für Angehörige, die Patienten nach einem Krankenhausaufenthalt zu Hause pflegen, sehr zu empfehlen.

Kompetente Pflegefachkräfte des Krankenhauses vermitteln Fachwissen, geben Tipps und Hilfestellungen. Die Übungen finden direkt am Pflegenden bzw. direkt am Pflegebett statt.    

Der Kurs ist kostenfrei und kann unabhängig von der Krankenkassenzugehörigkeit in Anspruch genommen werden.    

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Sozialteam des Krankenhauses Spremberg Tel. 03563/52226 oder 52385

1 IMG 5999

Krankenhaus Spremberg beteiligt sich am Krankenhausspiegel Brandenburg

Krankenhaus Spremberg beteiligt sich am Krankenhausspiegel Brandenburg


Das Krankenhaus Spremberg veröffentlicht seine Qualitätsergebnisse - als eines von 36 Brandenburger Krankenhäuser – auf der neuen Internetseite, unter  www.krankenhausspiegel-brandenburg.de

Damit bieten wir unseren Patienten die Möglichkeit, sich über die Qualität der medizinischen Leistungen  zu informieren und die Ergebnisse mit anderen Krankenhäusern zu vergleichen. So werden Brustkrebsoperationen und Gelenkersatz an der Hüfte seit sehr vielen Jahren  in guter Qualität erbracht und gehören auch künftig zum Leistungsprofil unseres Krankenhauses. Am 29.06.2017 wird die 100. Hüftendoprothese im Kalenderjahr implantiert. Die einzelnen Qualitätsmerkmale werden im Krankenhausspiegel transparent und leicht verständlich dargestellt. Neben den Qualitätsergebnissen werden auch allgemeine Informationen zum Krankenhausstandort Spremberg veröffentlicht  und man erhält zusätzlich medizinische Informationen zu den einzelnen Erkrankungen und Operationen. Der Krankenhausspiegel Brandenburg wird ständig ergänzt und steht unseren Patienten als Auskunftsplattform zur Verfügung.

30.06.2017


W-LAN für Patienten im Krankenhaus Spremberg

W-LAN für Patienten im Krankenhaus Spremberg

W-LAN für Patienten im Krankenhaus Spremberg

Regelmäßig befragen wir unsere Patienten zu ihren Eindrücken während des Krankenhausaufenthaltes. Erfreulicherweise nutzen viele diese Möglichkeit und teilen uns mit, was ihnen besonders gefallen hat oder geben uns Hinweise, was wir verbessern sollten. Wir bedanken bei allen Patienten, die uns ihre Meinung mitgeteilt haben, ganz herzlich. Häufig wurde die fehlende Möglichkeit eines Internetanschlusses im Krankenhaus kritisiert. Ab dem 01.09.2016 bieten wir nun einen kostenlosen Internet-Zugang über W-LAN an. Die Möglichkeit zur Einwahl besteht im Foyer des Krankenhauses, in der Cafeteria und im Raum der Stille. Bis Jahresende sollen schrittweise weitere Bereiche mit WLAN ausgestattet werden. Steve Börner, Student für Wirtschaftsinformatik an der BA Bautzen, dessen Praxispartner unser Haus ist, hat im Rahmen seiner Bachelor-Arbeit und mit Unterstützung unserer EDV-Mitarbeiter das entsprechende Konzept erstellt sowie die Einführung des W-LAN im Krankenhaus Spremberg realisiert. Mit dem kostenfreien Internetanschluss verbessern wir den Service für unsere Patienten. Der Förderverein des Krankenhauses Spremberg hat das Projekt initiiert und finanziert.


Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) zeichnet das Krankenhaus Spremberg aus

Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) zeichnet das Krankenhaus Spremberg aus

Diabetespatienten in einer Klinik behandelt. Sie wollen sicher sein, dass ihre Grunderkrankung kompetent berücksichtigt wird, auch wenn sie sich etwa wegen eines Eingriffs an Hüfte oder Herz in eine Klinik begeben, die über keine diabetologische Fachabteilung verfügt. Sie möchten sich darauf verlassen können, dass ihr Blutzuckerspiegel bedarfsgerecht überwacht wird, die Narkose auf ihre Diabetes-Erkrankung abgestellt ist oder Notfallequipment für den Fall einer Blutzucker-Entgleisung bereit steht. Diesen Patienten bietet die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) mit dem Zertifikat „Klinik für Diabetespatienten geeignet (DDG)“ ab sofort eine nützliche Orientierung: So hilft das Zertifikat Ärzten und Patienten bei der Wahl der richtigen Klinik. Als eine der ersten Einrichtungen in Deutschland hat die DDG das Krankenhaus Spremberg zertifiziert.

DDG-Präsident PD Dr. med. Erhard Siegel bilanziert: „Das Krankenhaus Spremberg hat eine fächerübergreifende Diabetes-Kompetenz. Die standardisierten Abläufe sind vorbildlich. Das ist eine Klinik, die die Nebendiagnose Diabetes ihrer Patienten ernst nimmt und bestmöglich berücksichtigt.“ Davon profitieren vor allem die Patienten. Denn ein gut eingestellter Diabetes trage dazu bei, die Komplikationen wie Nierenversagen, Lungenentzündung und Wundheilungsstörungen zu verhindern. 

Zur Urkunde

Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) zeichnet das Krankenhaus Spremberg aus

Diabetestag und Herbstlauf

Diabetestag und Herbstlauf

Der diesjährige Diabetes-Tag am Sonnabend, dem 24. September 2016, war eine rund herum gelungene Veranstaltung. Vor 104 Besuchern fanden interessante Vorträge zu den Themen Gesundheit und Diabetes statt. Patienten berichteten über ihr Leben mit Diabetes und namhafte Firmen präsentierten ihre Erzeugnisse. Am Nachmittag starteten 463 Teilnehmer (neuer Teilnehmerrekord) zum Herbstlauf. Der vom Krankenhaus ausgelobte Wanderpokal ging an die Gruppe: Die bunten Smarties. Unter diesem Namen startete das Diabetes-Team, Mitarbeiter der Station I2, Patienten und deren Angehörige. Das Team des Betriebskindergartens erreichte erneut die höchste Punktzahl von vier teilnehmenden Kitas. Herzlichen Glückwunsch! Das Diabetes-Team des Krankenhauses bedankt sich ganz herzlich bei der Sektion Kanu der SG Einheit Spremberg, bei der Bundesknappschaft und bei allen anderen Helfern für die sehr gute Organisation und Unterstützung. Besonderer Dank gilt Henry Gründemann für sein Referat, den Krankenpflegeschülerinnen Rebecca Schleiernick, Maria Keller, Daniella Atzler sowie der Lehrausbilderin Annett Krause für ihre engagierte Mitwirkung.

Simone Vatter
Fachärztin für Innere Medizin/Diabetologin und Ernährungsmedizinerin

P.S.: 15 Mitglieder und Freunde der Selbsthilfegruppe „Frauen nach Krebs“ um und mit Carola Metag starteten als Team „Lebensfreude“ und erzielten den 4. Platz von insgesamt 6 Mannschaften.

Das Organisationsteam, von links: v.l. Göran Winter und Anja Kießlich von der SG Einheit, Kerstin Hartstock von der Bundeskanppschaft, Doreen Szickora, OÄ Simone Vatter, Domenica Tuscher, Juliane Blum und Birgit Hein (MVZ)


Herz unter Stress - Was tun?

Herz unter Stress - Was tun?

Das ist das Thema der diesjährigen Herzwochen. Das Krankenhaus Spremberg beteiligt sich an der Aktion der Deutschen Herzstiftung mit interessanten Vorträgen am:

Donnerstag, den 24.11.2016, in der Zeit von 15.30 – 17.00 Uhr
Krankenhaus Spremberg
Konferenzraum im Haus der Gesundheit, Lustgartenstraße 3

zu folgenden Themen:

1. Wie sich Diabetes auf Herz und Gefäße auswirkt
Referentin: Simone Vatter
Fachärztin für Innere Medizin, Diabetologin
Oberärztin der Fachabteilung für Innere Medizin

2. Wie Stress auf die Gesundheit wirkt
Referentin: Judith Stuck
Diplom-Psychologin im Krankenhaus Spremberg

Leitung: Dipl.-Med. Brigitte Reger, Fachärztin und Oberärztin für Innere Medizin

Hierzu laden wir Sie und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich ein. Wir bitten um Anmeldungen unter der Telefonnummer 03563 52496.

Herz unter Stress - Was tun?


Werde Lebensretter! Aktionstag

Dr. med. Carmen Wolf, Chefärztin der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Werde Lebensretter! Aktionstag

Anlässlich des Weltanästhesietages lädt die Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin des Krankenhauses Spremberg zu einem Aktionstag unter dem Motto „Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation“ ein. „Es lohnt sich, seine Fähigkeiten aufzufrischen, denn Reanimation ist einfacher als viele glauben. Jeder kann es!“, so Frau Dr. med. Carmen Wolf, Chefärztin der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin des Krankenhauses Spremberg.

Wann und wo:
am Montag, 17. Oktober 2016, von 11 bis 15 Uhr
im Krankenhaus Spremberg
Eingangsbereich Krankenhaus Spremberg, Karl-Marx-Str. 80

Interessierte erwartet eine professionelle Kurz-Schulung. Zu dem Reanimationstraining für Jung und Alt sind auch Familien herzlich eingeladen. Denn die meisten Fälle von plötzlichem Herzstillstand ereignen sich zu Hause bzw. im Freundeskreis. Melden Sie sich jetzt unverbindlich zu der kostenfreien Veranstaltung an und werden Sie Lebensretter!

Alle Interessenten sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Auf Wunsch werden Teilnehmerurkunden ausgehändigt. 

Um eine Anmeldung unter Tel. 03563 52496 wird gebeten.


Tag der offenen Tür

Uwe Zillich - Chefarzt der Abteilung für Unfallchirurgie/Orthopädie

Tag der offenen Tür

Am Sonnabend, dem 03.12.2016, findet um 10.00 Uhr in der Cafeteria des Krankenhauses Spremberg ein Patientenforum statt. Der Chefarzt der Abteilung für Unfallchirurgie/Orthopädie Herr Dipl.-Med. Uwe Zillich lädt zu folgenden Vorträgen ein:

  • Endoprothetik des Hüftgelenkes, Trends, Wissenswertes und Neuerungen aus dem EndoProthetikZentrum Spremberg – Dipl.-Med. Uwe Zillich
  • Endoprothetik und Infektionen – Dr. med. Martin Zoepp
  • Ablauf der stationären Rehabilitation im Krankenhaus Spremberg – Praxis Physio vital
  • Was mache ich mit meiner Hammerzehe und dem Hallux valgus? – Dipl.-Med. Uwe Zillich

Die Besucher des Patientenforums erhalten ausführliche Informationen zu den oben genannten Themen. Im Anschluss an die Vorträge – ab 11:30 Uhr - stehen Ärzte und Therapeuten für Fragen zur Verfügung.

Alle interessierten Bürger, Patienten und Angehörige sind sehr herzlich eingeladen.


Der Stern von Bethlehem - das Licht in der heiligen Nacht

Der Stern von Bethlehem - das Licht in der heiligen Nacht

Am Donnerstag, dem 15. Dezember 2016, findet um 16.00 Uhr im Konferenzraum, im Haus der Gesundheit, ein Vortrag statt.

Der Stern von Bethlehem – das Licht in der heiligen Nacht

Referent: Dipl. Psychologe Frank Donath

Wer waren die Weisen aus dem Morgenland und welchem Stern sind sie gefolgt?

Folgen Sie dem Referenten auf einem kultur- und religionsgeschichtlichen Streifzug durch die Zeit um Jesu Christi Geburt. In der weihnachtsgeschichte begegnen sich viele antike Kulturen und Glaubensvorstellungen, aus deren Geist etwas Neues hervorging und so das christlich geprägte Abendland entstehen ließ. Der Referent hofft, Ihnen mit diesem Vortrag im Trubel der materiellen und kommerziellen Weihnachtsvorbereitung einen Abend der Besinnung und geistlichen Einkehr geben zu können.

Neben Patienten und deren Angehörigen sowie Mitarbeitern des Krankenhauses sind auch interessierte Bürger sehr herzlich willkommen.

Eintritt: frei

Dipl. Psychologe Frank Donath

Landrat besuchte Notaufnahme

Landrat besuchte Notaufnahme

Landrat besuchte Notaufnahme

Landrat Harald Altekrüger besuchte am 29.12.2016 unsere Notaufnahme und bedankte sich bei allen Fachkräften für die überaus engagierte Art "rund um die Uhr". 

Die Lausitzer Rundschau berichtete darüber Hier bitte klicken